Bauabfälle

Erst sortieren, dann entsorgen! 

Reiner Bauschutt ist ein wichtiger Rohstoff. Aufgrund seiner stofflichen Eigenschaften kann er im Bausektor wieder genutzt werden. Daher gilt: Ob Neubau, Umbau, Sanierung oder Abbruch - was übrig bleibt, sollte auf jeden Fall sortiert werden.

Bau-SCHUTT

Zum wiederverwertbaren Bauschutt gehören: 

  • Steine wie z.B. Natur-, Klinker-, Kalksand- oder Pflastersteine,
  • Sanitärkeramik,
  • Kies,
  • Waschbetonplatten,
  • Dachziegel,
  • Schotter,
  • ausgehärtete Beton- und Zementreste.

Bau-ABFALL

Hierzu zählen unsortierte Gemische aus z.B.:

  • Bauschutt (gemischt)
  • Boden
  • Dämmmaterialien
  • Fensterrahmen und -glas
  • Fußbodenbeläge
  • Wand- und Deckenverkleidungen
  • Faser- und Gipskartonplatten
  • Kabelresten
  • Dachpappe

Auch aus diesen Gemischen können wertvolle Bestandteile durch Sortierung zurück gewonnen werden.

Wohin mit Schutt und Abfall?

Reiner Bauschutt, der im privaten Haushalt anfällt, kann in kleinen Mengen - bis zu einem Kubikmeter - auf allen Wertstoffhöfen im Emsland abgegeben werden. Die Entsorgung ist jedoch kostenpflichtig.

Gebühren und Entgelte